Warum dieser Blog ins Leben gerufen wird

Hallo allerseits,

da ich mich schon seit längerem sehr dafür interessiere, was im Rahmen von GPS- oder Peilsendern bei Katzen möglich ist und ich inzwischen auch den einen oder anderen getestet habe, möchte ich diesen Blog gerne nutzen, um meine Erfahrungen zu veröffentlichen 😀

Werbeanzeigen

7 Kommentare zu „Warum dieser Blog ins Leben gerufen wird

  1. Hallo Schwarzer Kater,

    das finde ich super, befinde mich gerade auf der Suche nach einem Tracker, da mein Kater neulich 3 Tage verschwunden war und mich das viele Nerven gekostet hat. Anscheinend hatte er sich verlaufen und wurde Dank einer aufmerksamen Nachbarin gefunden. Die Aktion mit Suchzettel verteilen und die ganze Nachbarschaft absuchen möchte ich ja aber nicht alle paar Wochen oder Monate veranstalten 😦

    Etwas Sorgen macht mir noch die Sicherheit des Halsbands, ich fände es super, wenn Du dazu auch etwas schreiben könntest!

    Vielen Dank für Deine Mühe, Fran

    Gefällt mir

    1. Hallo Fran,

      super dass dein Kater wieder aufgetaucht ist, bei uns war die längste Abwesenheit „nur“ 2 Tage, aber auch die haben mir gereicht. 😉

      Das Halsband-Problem macht mir auch immer noch die meisten Sorgen.
      Uns ist eben auch einer der Gründe, warum meine Kater aktuell keine Sender tragen. Aber erst mal muss sowieso DER perfekte Sender für uns gefunden werden 😀

      Ich habe auf Anraten einer Dame, die sich mit dem Thema schon lange beschäftigt, komplett elastische Halsbänder mit Sicherheitsverschluss zum Testen verwendet.

      Den Sicherheitsverschluss habe ich dann noch weiter abgefeilt, dass er sicher bei einer Zugkraft von max. 1 kg aufgeht.

      Es gibt z.B. auch Hersteller in der Schweiz, wo man das Gewicht genau einstellen kann, ab wie viel das Halsband aufgehen soll.
      Diese sind aber vom Band selbst her auch wieder nicht dehnbar.

      Andererseits gibt es Halsbänder, die nur elastisch sind, aber ohne Sicherheitsverschluss.

      Mit meinem komplett elastischen Halsband inklusive modifiziertem Sicherheitsverschluss fühle ich mich aber schon einigermaßen sicher, da es eben schnell aufgeht und auch nichts abgeschnürt wird, wenn mal ein Bein dahinter kommt. Bzw. kommen sie dort eher auch wieder selbst raus.

      Es gibt auch eine Internetseite (happycat), dort werden Halsbänder aus einem speziellen Papier hergestellt. Diese habe ich noch nicht ausprobiert, da bin ich mir halt unsicher, ob die das Gewicht von einem Sender überhaupt tragen.

      Gefällt mir

  2. Hmm… jetzt hast Du mich wieder ans Nachdenken gebracht. Bisher dachte ich, dass elastische Halsbänder gar nicht gehen, da der Sicherheitsverschluss ja nicht auslöst, wenn sich das Band dehnt und wenn sie mal Bein oder Maul drin stecken haben, das Band nicht mehr ab bekommen. Hach, das ist schon alles nicht so einfach 😉

    Ich wäre auch sehr interessiert an Deinen Erfahrungen zu Peilsendern.
    Nachdem ich etwas recherchiert habe, scheinen mir die bisher verfügbaren GPS-Sender zu unzuverlässig und zu groß/schwer zu sein.

    Im Moment denke ich über Loc8tor, Miaufinder oder Wichmann Katzenpeilsender nach 🙂

    Viele Grüße,
    Fran

    Gefällt mir

    1. Auslösen tut der Verschluss trotzdem. Habe ich bei meinen modifizierten Halsbändern zig mal probiert 😉
      Und mein Großer hat so ein Halsband auch zweimal verloren (bei den insgesamt nicht mal 10 Mal, wo er mit Halsband draußen war… :-/ )

      Jep, beim GPS warte ich auch noch auf DEN Durchbruch…

      Ich habe bisher nur Erfahrungen zum Loc8tor und Loc8tor plus.
      Wichmann ist sicher das Optimum, aber eben echt nicht gerade billig.
      Und für mich „nur zum Ausprobieren“ im Moment einfach zu teuer.
      Bei meinem Glück wird sicher wenige Tage nachdem ich den gekauft habe, der perfekte GPS-Sender veröffentlicht ^_^

      Und ich finde den kleinen „diskreten“ Empfänger beim Loc8tor auch echt angenehm ;)Die Reichweite ist aber eben echt gering und kann mit der vom Wichmann nicht mithalten. Gibt aber sicher genug Katzen, wo diese ausreicht, bei meinem Großen wird das aber echt schwer (das eine Halsband mit Sender habe ich trotz riesigem Suchgebiet auch nie wieder gefunden… 😦 )

      Cat Control und Loc8tor ist dasselbe.
      Beim Cat Control gibt es nur einen Sender, dafür nen Halsband. Beim Loc8tor für nur 10 € mehr 2 Sender (aber kein Halsband 😉 ).

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s